Für eine gute Zukunft

Das Ausbildungsjournal ist das führende regionale multimediale Journal für den Bereich Ausbildung & Jobs in weiten Teilen von Mittel- und Norddeutschland und in der Region um Wien/ Österreich.

Zu den Magazinen

Regeln bei Ferienarbeit beachten

Bald beginnen in Sachsen für tausende Schüler die Sommerferien. Einige Schüler nutzen die Gelegenheit, durch Ferienarbeit eigenes Geld zu verdienen. Zudem ergibt sich dadurch die Möglichkeit, Einblicke in den Arbeitsalltag eines Betriebes zu bekommen. Für Firmen ist Ferienarbeit wiederum eine Chance, Lücken zu füllen und gleichzeitig Interessenten für bestimmte Berufe und das Unternehmen zu gewinnen.

Weiterlesen …

Berufsberater der Agentur für Arbeit (Foto: Alexander Ulbricht / Pressesprecher Agentur für Arbeit Bautzen)

Im Gespräch: Berufsberater der Agentur für Arbeit

8 gute Ratschläge, die bei der Berufs(wahl)entscheidung helfen können

Weiterlesen …

Bewerbung per E-Mail: Das solltest Du beachten

Heutzutage bevorzugen immer mehr Firmen Online-Bewerbungen. Karriere-Coach Hendryk Lüderitz weiß auch, warum: „Durch die Bewerbungsflut bei größeren Unternehmen sind schriftliche Bewerbungen nicht mehr handelbar. Online-Bewerbungen lassen sich stattdessen schneller und unkomplizierter an die zuständige Fachabteilung weiterleiten.“

Weiterlesen …

Über 70.000 Euro für die Lehre

Der Fonds der chemischen Industrie fördert die Laborausstattung in den Bachelor- und Masterstudiengängen Angewandte Chemie der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg mit rund 77.000 Euro.

Weiterlesen …

In Sommerferien Berufe ausprobieren

Erleben und Ausprobieren können Schüler ab der 8. Klasse in den Sommerferien wieder verschiedene Berufe. Unter dem Motto „College on Tour“ bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) über 30 Projekttage direkt in Ostthüringer Unternehmen an.

Weiterlesen …

Mehr Azubis im ostsächsischen Handwerk

Immer mehr junge Frauen und Männer in Ostsachsen beginnen ihre berufliche Karriere im Handwerk. 1070 jungen Menschen haben (Stand: 30. Juni) einen Ausbildungsvertrag bei einem Handwerksbetrieb im Kammerbezirk Dresden unterschrieben. Das sind 214 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr und entspricht einem Plus von 25 Prozent.

Weiterlesen …